Zum Inhalt springen

Was ich als Arbeitgeber von Schulabschlüssen 2021 halten werde …

Der hessische Kultusminister Alexander Lorz ist dagegen, die Abiturprüfungen in 2021 abzusagen. Er will damit die jungen Menschen vor einem Stigma schützen: „Sie [die Absagen] würden den Jugendlichen fürs Leben einen Malus mitgeben. Das wären für immer diejenigen, die das Corona-Notabitur gemacht hätten.“

Kulturelles Beiprogramm bei Online-Bildung (Corona Log 24)

Tag 55: „Schall und Wahn“

Dienstag, 5.5.2020. Bei Bildungsveranstaltungen gibt es oft Kunst und Kultur als „Beiprogramm“. Beliebt sind etwa Musik zum Auftakt & Abschluss einer Konferenz oder eine Ausstellung im Foyer eines Seminarhauses. Aber wie ist das bei Online-Bildungsveranstaltungen?

Menschen singend und posierend auf einer Bühne, auf deren Hintergrund „Mama“ steht

kulturelles Programm bei der re:publica (Foto von Stefanie Loos unter CC BY-SA 2.0 via re:publica.de)

Webinare nach dem Motto „Aufzeichnung First“ (Corona Log 23)

Tag 50: „Hauptsache ist“

Donnerstag, 30.4.2020. Im Projekt OERcamp haben wir heute eine Webinar-Reihe gestartet. An 50 Tagen gibt es je einen Input zum Lehren und Lernen mit offenen Tools und offenen Bildungsmaterialien. Im Video erkläre ich die Idee dahinter und insbesondere, warum wir in den konzeptionellen Überlegungen die Aufzeichnung der Webinare im Vordergrund stellen.

die 5 Coaches der OERcamp-Webtalks und ihre Themen

Die OERcamp-Webtalks (von oercamp.de)

Edu F.U.N. – eine Edu-FuckUp-Night vom EduCamp (Corona Log 22)

Tag 47: „Das Unglück muss zurückgeschlagen werden“

Dienstag, 28.4.2020. Beim Format „FuckUp-Night“ berichten Menschen in kurzen Vorträgen von ihrem Scheitern. Wenn man die Methode auf den Bildungsbereich anwendet, kann man von einer „Edu-FuckUp-Night“ sprechen. Wir haben das mal ausprobiert.

Didaktik des Überflusses @ #ecfra20 (Corona Log 21)

Tag 42: „Alles in allem“

Donnerstag, 23.4.2020. Seit einer Weile leitet mich bei der Konzeption von Lehr-Lern-Settings das Bild der “pedagogy of abundance” (Martin Weller). Ich gehe davon aus, dass wir an vielen Stellen heute mit Überfluss klar kommen müssen, wo wir früher mit Mangel klarkommen mussten.

Der weise Martin Weller, bei dem ich zuerst auf den Begriff getroffen bin.

Die große Spaltung: Corona +Digitalisierung +Schule (Corona Log 20)

Tag 39: „Tapfer und grausam“

Montag, 20.4.2020. Die ersten Schülerinnen und Schüler gehen wieder in die Schulen. Was nach Normalisierung aussieht, ist nur eine neue Stufe des Ausnahmezustands. Die Mischung aus Corona, Digitalisierungsschub und ver-rückter Schule haben gemeinsam drei große Wirkungen: Sichtbarmachung, Verstärkung und Spaltung.

Edunauten-Rückblick (2): Die Veranstaltersicht der Crew (Corona Log 19)

Tag 36: „Führe mich sanft“

Freitag, 17.4.2020. Ostern endet unser Unkurs „Edunauten“ mit gut 800 aktiven Teilnehmenden und einem kollaborativen Ergebnis: Die FAQ zum zeitgemäßen Online-Lernen. In diesem Video sprechen die drei Personen, die für Konzeption und Organisation die „Crew“ der Edunauten waren über ihre die Erfahrungen und einige Dinge hinter den Kulissen.

Screenshot von edunauten.de

Edunauten-Rückblick (1): Drei Teilnehmende und ihre Erfahrungen (Corona Log 18)

Tag 35: „Sie wollen uns erzählen“

Donnerstag, 16.4.2020. Nach knapp einem Monat ist er Unkurs „Die Edunauten“ beendet (Video Corona Log 1). Wir als Veranstalter haben drei Teilnehmende gebeten, ihre Erfahrungen in einem Feedbackgespräch zu teilen. Da sind einige spannende Erkenntnisse dabei!

Das Ergebnis der Edunauten: die faq-online-lernen.de