Suche Menü

Wolkige Aussichten – (k)eine Bildungscloud für OER

Die Zeitschrift C+U Computer und Unterricht widmet sich in ihrer Ausgabe 106 (2017) dem Thema „Clouds“. Richard Heinen und ich durften einen Beitrag beisteuern. Es geht um den (Un-)Sinn von SchulClouds im Allgemeinen und einer OER-freundlichen Umgebung im Besonderen.

Download (Volltext):  Wolkige Aussichten – (k)eine Bildungscloud für OER. Von Richard Heinen und Jöran Muuß-Merholz. Erschienen in: C+U COMPUTER + UNTERRICHT 106 (2017). S. 40f.

Mehr lesen

JRA067 Warum fordert ein Software-Entwickler: „Don’t teach our kids to code!“?

Jöran calling Karl Beecher, Author, Teacher, and Software Developer

Karl Beecher, Foto von Karl Beecher, CC BY 4.0

Karl Beecher, Foto von Karl Beecher, CC BY 4.0

Ganz Deutschland in sich einig in dem Hype „Kinder müssen Programmieren lernen!“ Ganz Deutschland? Nein. Karl Beecher, ein Brite in Berlin fordert: „Teach our kids to code? No, teach them how to think!“ Was steckt dahinter? Antworten gibt es im ersten englischsprachigen JRA aka JC (Jöran calling).


Mehr lesen

JRA065 Wie ist die Arbeit als Educational-Technology Coach an einer Schule in Singapur?

Jöran ruft an bei Sandra Ricker an der Deutsch-Europäischen Schule in Singapur

Sandra Ricker, Foto von Julia Eckhoff, CC BY 4.0 international

Sandra Ricker, Foto von Julia Eckhoff, CC BY 4.0 international

Sandra Ricker aka edulektra im Web und auf Twitter berät seit 2011 Bildungsträger, Unternehmen und Schulen, wie mobiles Lernen sein Potenzial voll entfalten kann. Bis Juni 2017 arbeitet sie als Educational-Technology Coach an der Deutsch-Europäischen Schule in Singapur.

Mehr lesen

#rp17 (Wofür) Braucht Deutschland eine Schul-Cloud?

How Standards Proliferate (See: A/C Chargers, Character Encodings, Instant Messaging, etc.)

How Standards Proliferate (See: A/C Chargers, Character Encodings, Instant Messaging, etc.) von XKCD unter CC BY NC 2.5

Diskussionsrunde bei der #rp17 #relearn17
Mittwoch, 10. Mai 2017, Stage 9, 12.30 Uhr

Als Johanna Wanka 5 Milliarden Euro für die Digitalisierung von Schulen ankündigte, ging ein Aspekt der Überlegungen im Kleingedruckten unter: die Idee einer Schul-Cloud als „zentralen webbasierten Dienst“. Dieser Dienst soll Schulen Lern- und Arbeitsumgebungen sowie Lerninhalte bereitstellen. Aber ist ein (neuer) zentraler Dienst wünschenswert und realistisch? Darüber wollen wir diskutieren! Mehr lesen

JRA060 [JRA-MAGA] Wie kann man mit Code die Welt verbessern?

Rebecca* ruft an (RRA) bei Lotte Steenbrink, die ehrenamtliche Mithelferin bei Jugend Hackt ist.

Lotte Steenbrink beim Jugend hackt Nord HACKDAY 2016 Jugend hackt Nord, Foto: Theresa Grotendorst, CC-BY 4.0

Lotte Steenbrink beim Jugend hackt Nord HACKDAY 2016
Jugend hackt Nord, Foto: Theresa Grotendorst, CC-BY 4.0

„Zur Zeit programmiere ich die Welt gar nicht selber besser, aber ich helfe Teilnehmer*innen von Jugend Hackt coole Dinge zu bauen und zu entwickeln.“

Mehr lesen

PowerPoint Tohuwabohu – die drei unvereinbaren Funktionen von Vortragsfolien

Zu zwei Dritteln werden PowerPoint & Co. unbewusst missbräuchlich genutzt.

Warum gibt es so viele schlechte Präsentationsfolien? Meine Erklärung lautet: PowerPoint, Prezi und Co. werden zu zwei Drittel missbräuchlich genutzt. Denn Vortragende und Publikum verfolgen je eine eigene, geheime Agenda.

Dieser Text deckt die zwei hinderlichen (und oft unbewusst genutzten) Funktionen von PowerPoint-Folien auf, stellt alle drei Funktionen vergleichend nebeneinander und endet mit einem einfachen schwierigen Grundsatz für wirklich gute Folien.

PowerPoint Folie, Text: „Können wir nach dem Vortrag die Folien bekommen?“ – „Haben Sie kein Smartphone mit Kamera?“

Mehr lesen