Suche Menü

Neue Podcast-Reihe edukativ.fm startet! Gespräche zu Bildung und Lernen im 21. Jahrhundert

Erste Folge aus der School 21 in London!

Schulhof der School 21

Jöran hat eine neue Podcast-Reihe – und hier kommt die erste Episode! Ich war in der sehr spannenden School 21 in London, seht hört selbst! Mehr lesen

„Digitale Mediensucht“? Kritik an der BLIKK-Studie

Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung hat zusammen mit einigen Medizinern die BLIKK-Studie 2017 zum Thema Digitale Mediensucht vorgestellt: Mehr lesen

Die Schul-Cloud als Tempo-Taschentuch-Begriff [Video]

Aufzeichnung von der re:publica 2017

Wie angekündigt habe ich bei der re:publica 2017  eine Podiumsdiskussion „(Wofür) braucht Deutschland eine Schul-Cloud?“ moderiert. Hier kommt das Video. (Die Aufzeichnung umfasst das non-formale Vorprogramm, da wir zu früh auf der Bühne bereit waren. Es geht erst bei 1’13 inhaltlich los.)

Mehr lesen

#echat17 – EduCamp in Hattingen 2017 – Bring your own kids! (BYOK)

eine Wiese mit aktiven Menschen verschiedenen Alters

beim Educamp in Hattingen

Seit heute ist die Website zum nächsten EduCamp in Hattingen online: echat17.educamps.org. Es gibt noch kein offizielles Motto. Aber wenn man die Entwicklung der Vorjahre anschaut, so könnte „Bring your own kids! (BYOK)“ gut passen. Mehr lesen

Deutscher Schulpreis 2017 – Live-Ticker auf Facebook

Am 29.5. wird Der Deutsche Schulpreis 2017 verliehen, das wird ein Fest! Ich und die Kolleginnen dürfen wieder einen Live-Ticker machen, mit Fotos und Videos, Schüler*innen und Lehrer*innen, Stars und Streams – alles auf Facebook (Event).

Zum Aufwärmen habe ich ein paar Beispiele aus dem letzten Jahr rausgesucht: Mehr lesen

Recht am eigenen Bild bei Bildungsveranstaltungen – die Lösung mit den Lanyards …

grüne Lanyards mit dem Schild „Fotos OK!“ und rote Lanyards mit dem Schild „Foto NAY!“

Grün oder rot? Foto vom OERcamp 2017 West von Jöran Muuß-Merholz unter CC 0

In Deutschland gibt es seit fotografischen Urzeiten ein Recht am eigenen Bild. Man mag argumentieren, dass dieses Recht an Akzeptanz verliert, weil es inzwischen täglich via Smartphone-Fotos und -Videos hunderttausendfach ignoriert wird. Aber gerade bei Bildungsveranstaltungen stellt sich die Frage immer wieder, weil es zum einen häufig offizielle Aufnahmen von Veranstalterseite, zum anderen Fotos von Teilnehmenden auf Twitter, Instagram, Facebook und Co. gibt. Mehr lesen

PowerPoint für OER! Über Folien als unterschätztes Format für Open Educational Resources (OER)

Wenn es um Open Educational Resources (OER) geht, wird in Deutschland häufig über frei lizenzierte Lehrbücher und Arbeitsblätter, Videos oder Online-Kurse gesprochen. Ein anderes Medienformat wird dabei selten erwähnt, obwohl gerade hier großes Potential für OER besteht: Präsentationsfolien wie Powerpoint, Keynote & Co. Mehr lesen

#rp17 (Wofür) Braucht Deutschland eine Schul-Cloud?

How Standards Proliferate (See: A/C Chargers, Character Encodings, Instant Messaging, etc.)

How Standards Proliferate (See: A/C Chargers, Character Encodings, Instant Messaging, etc.) von XKCD unter CC BY NC 2.5

Diskussionsrunde bei der #rp17 #relearn17
Mittwoch, 10. Mai 2017, Stage 9, 12.30 Uhr

Als Johanna Wanka 5 Milliarden Euro für die Digitalisierung von Schulen ankündigte, ging ein Aspekt der Überlegungen im Kleingedruckten unter: die Idee einer Schul-Cloud als „zentralen webbasierten Dienst“. Dieser Dienst soll Schulen Lern- und Arbeitsumgebungen sowie Lerninhalte bereitstellen. Aber ist ein (neuer) zentraler Dienst wünschenswert und realistisch? Darüber wollen wir diskutieren! Mehr lesen

Der einzige Weg, noch einen gedruckten Buzz-o-mat zu bekommen …

Gelegentlich erreichen uns hier im bei J&K noch Anfragen, wie man einen Buzz-o-mat auf Papier bekommen könnte. Der Einfachheit halber kommt hier der Textbaustein für unsere Antwort. Die Kurzform lautet: „Es gibt keine mehr. Eigentlich …“

Ein Buzz-o-mat mit der Phrase „Ein interaktives Smartboard ist | unleugbar | das Sahnehäubchen | für Frontalunterricht“

Mehr lesen

Wie lernen wir (über-)morgen? Ein Ausblick auf die Bildung der Zukunft [Buch]

Ein Bericht aus dem Bildungsalltag im Jahr 2041. Von Jöran Muuß-Merholz

Vordenken (Buchcover)

„Wie lernen wir (über-)morgen? Ein Ausblick auf die Bildung der Zukunft“ ist ein Text von Jöran Muuß-Merholz. Er ist 2016 in dem Buch „VORDENKEN“ erschienen. Die gebundene Ausgabe umfasst 183 Seiten und zwölf Autoren. Das Buch wurde von Müller – Die lila Logistik AG herausgegeben und ist über die ISBN 978-3000533136 z.B. bei amazon erhältlich.

Der Text kann als Volltext (pdf) hier heruntergeladen werden:
„Wie lernen wir (über-)morgen? Ein Ausblick auf die Bildung der Zukunft“ von Jöran Muuß-Merholz

Es gibt den Text auf joeran.de auch als Fortsetzungsroman in fünf Teilen: Mehr lesen