Suche Menü

Bitte das Doodle schließen, danke!

„Endgültige Option wählen“ heißt die Funktion bei Doodle
Hallo! Wenn Sie diesen Artikel lesen, dann hat Ihnen wahrscheinlich jemand die Adresse www.bitte-das-doodle-schliessen.de geschickt. Was meint diese Person damit? Mehr lesen

Lernen bei Konferenz oder Barcamp sichtbar machen: mit einem #til-Storm

Hier kommt eine Methode, mit der man in einer größeren Gruppe, z.B. bei einer Tagung oder einem Barcamp, viele kleine Fazite sammeln kann. Es geht um die schnelle Sammlung von „things I learned“, abgekürzt #til.

eine Pinnwand voll von bunten Post-Its, auf denen je ein #til steht

die Ergebnisse eines #til-Storms, hier beim OERcamp 2019 in Lübeck (Foto von Jöran Muuß-Merholz unter CC BY 4.0)

Mehr lesen

Die wichtigste Frage für Fridays for Future kommt erst noch …

Meine drei Irrtümer in Bezug auf die Jugend von heute™

Im Winter 1998 habe ich eine Straßenkreuzung blockiert. Ich war Teil eines deutschlandweiten Schüler- und Studentenstreiks. Was ich damals nach einigen Wochen von Protest und Streik gelernt habe: Es ist egal, ob ich das tue oder nicht. Was lernt eine Generation 2019, wenn falls sie 2019 erlebt, dass Ihr Engagement Wirkung hat – und was, falls nicht? Das ist die noch offene Frage für Fridays for Future – es ist auch die wichtigste Frage.

Erwachsenen fotografieren und filmen jugendliche Demonstaten

Erwachsene, die die Jugend filmen (Hamburg, 1.3.2019, Foto von Jöran Muuß-Merholz unter CC BY 4.0)

Mehr lesen

Alle relearn-Vorträge der re:publica 2019 als Video

Insgesamt 34 Talks gab es auf der #relearn-Stage bei der re:publica 2019, das größte relearn-Programm bisher. Alle wurden auf Video aufgezeichnet und stehen als YouTube-Playlist zur Verfügung. Hier kommt die Playlist und einige in Richtung #edunautika gehende Favoriten meinerseits. Mehr lesen

Welche Schulen brauchen wir? Und wie kriegen wir den Wandel in die Schulen?

Vortrag und Podiumsgespräch mit Hans Anand Pant bei der #relearn / re:publica 2019

Die Videos zur relearn 2019 erscheinen dieser Tage nach und nach bei YouTube. Den Abschluss auf der re:learn-Stage bildeten ein Vortrag und ein Podiumsgespräch mit Hans Anand Pant von der Deutschen Schulakademie. Welche Schulen brauchen wir? Und wie kriegen wir diesen Wandel in die Schulen? Hier sind die Video dazu …

Jöran Muuß-Merholz, Hans Anand Pant

Jöran Muuß-Merholz, Hans Anand Pant | Foto von Kristin Narr unter CC BY 4.0


Mehr lesen

Die Lösung für (bzw. gegen) die Q&A-Minuten am Ende von Vorträgen …

Die Meet-your-Speaker-Ecke bei Konferenzen und Tagungen

Bei Konferenzen und Tagungen gibt es viele Vorträge, die standardmäßig mit einigen Minuten für Fragen und Antworten (Q&A) enden. Das Format scheitert meistens – hier kommt die Alternative.

viele Menschen um einen Tisch herum

Meet-your-Speaker-Ecke (voll) | CC BY 4.0 by Jöran Muuß-Merholz

Mehr lesen

Die edunautika ist eine Suche nach dem, was noch nicht da ist

Die edunautika ist ein Barcamp, das Anfang Mai 2019 zum zweiten Mal stattfindet. Ich finde das ziemlich aufregend, weil wir gemeinsam mit 300 Menschen etwas suchen, was aus meiner Sicht noch gar nicht da ist, was wir also nicht finden, aber gemeinsam erfinden und herausfinden können.

das Logo der edunautika – ein weißes Schiff auf grünem Grund

Mehr lesen

re:publica 2019 mit riesigem re:learn-Programm!

Vollzeit-Programm auf re:learn stage, re:learn Workshops plus ein Open Space

Kids speak for themselves: Lara, Emily and Niclas from FragFinn, a search engine for kids, demonstrated live how they search on the internet and answered the many questions from enthusiastic grown-ups. Photo: re:publica/Gregor Fischer (CC BY-SA 2.0)

re:learn 2015 | Photo: re:publica/Gregor Fischer (CC BY-SA 2.0)

Bei der re:publica 2019 wird es – wie schon in den 10 Jahren vorher – wieder einen eigenen Schwerpunkt zum Thema Lernen geben – aber viel größer als vorher. Die Details: Mehr lesen

Müssen Bildungsorte vor der Digitalisierung gerettet werden? [Artikel]

Es geht um „reale Bildungsorte“ – also so etwas wie Häuser, in denen Menschen sich zum Lernen zusammenfinden und wo sie auch Profis für ihre Themen treffen können. Ich wurde gefragt, ob solche „realen Bildungsorte“ in Zeiten der Digitalisierung nicht ein Auslaufmodell oder vielleicht doch „noch zu retten“ seien. Das fand ich sehr defensiv. Bildungsorte sind eine großartige Erfindung! Wenn wir uns gerade angesichts der Digitalisierung darauf besinnen, wofür sie eigentlich gut sind, müssen sie überhaupt nicht gerettet werden, sondern verdienen eine Renaissance!

Mehr lesen

Stefania Druga: “We need A.I.-Education!” [Video, englisch]

„Making the Future“ Talk von Stefania Druga bei der Körber Stiftung

Stefania Druga sprach über ihre Arbeit am MIT Media Lab, als Gründerin von HacKIDemia und Erfinderin der CogniMates. Ihr Credo: Wir brauchen kein Schulfach Programmieren, wir brauchen projektbasiertes Lernen! Und wenn schon digitale Kompetenzen, dann nicht Coding, sondern „A.I.-Education“.

Stefania Druga und Jöran Muuß-Merholz

Mehr lesen