Zum Inhalt springen

Neuer Selbstlernkurs für Lehrkräfte zum Start in die Arbeit mit Open Educational Resources (OER)

Screenshot aus dem Video Einführung zu OER (Open Educational Resources) für Lehrkräfte mit Jöran Muuß-Merholz von Agentur J&K – Jöran und Konsorten im Auftrag des Niedersächsischen Landesinstituts für schulische Qualitätsentwicklung (NLQ Hildesheim) | Lizenz CC BY 4.0

Lehrkräfte, die mit OER zum ersten Mal in Kontakt kommen, können sich leicht überwältigt fühlen von diesem Thema. Dazu gibt es jedoch überhaupt keinen Grund. Vor allem nicht, wenn man den Selbstlernkurs Open Educational Resources (OER) – eine Einführung für Lehrkräfte kennt.

Open Educational Resources (OER) – eine Einführung für Lehrkräfte

Open Educational Resources erfreuen sich in deutschen Schulen steigender Beliebtheit. Um interessierten Lehrkräften Berührungsängste zu nehmen und einen ersten Einblick in die Arbeit mit OER zu gewähren, gibt es nun einen neuen Selbstlernkurs. Dieser wurde von der Agentur J&K im Auftrag des NLQ Niedersachsen erstellt. Die Inhalte des Kurses sind übrigens CC-BY-lizenziert und damit selbst OER. Worum es genau geht, stellt Jöran Muuß-Merholz im Video vor.

Der Kursaufbau

Der Kurs bietet in 6 kompakten Kapiteln Inhalte zu allen relevanten Themen, die Einsteiger:innen in die Nutzung mit OER benötigen – unabhängig davon, ob sie sie auch weitergeben, bearbeiten und verändern:

  • Grundlagen
  • Lizenzmodelle
  • OER suchen und finden
  • OER verwenden und teilen
  • Vertiefungen
  • Abschlüsse und Anschlüsse

Jedes Kapitel startet mit einem kurzen Übersichtsvideo und hält außerdem die relevantesten Informationen zum jeweiligen Inhalt bereit. Im Video unten ist der Überblick über das Kapitel OER suchen und finden zu sehen.

Selbstverständlich erhalten die Lernenden Tipps zum Weiterlernen und Vertiefen. Wer den Kurs gerne bearbeiten (oder weiternutzen) möchte, findet ihn auf der Moodle-Plattform des NLQ Niedersachsen. Diese kann mit dem Gastzugang ohne Anmeldung genutzt werden.

Ein Kurs als OER – und mehr

Der Kurs steht im Sinne von Open Educational Resources (OER) unter der freien Lizenz CC BY 4.0 (Details zur Lizenz). Das bedeutet: Die Videos und weitere Materialien können nicht nur frei verwendet und heruntergeladen werden, sondern auch in andere Fortbildungsangebote wie Workshops, Webinare oder Onlinekurse integriert und weiterentwickelt werden.

Der Kurs ist einer von acht Kursen, die die Agentur J&K 2022 im Auftrag des NLQ umgesetzt hat. Die weiteren Titel lauten:

  • Digitale Achtsamkeit – Kompetenzentwicklung für einen bewussten Umgang mit digitalen Medien
  • Digitalisierung & Nachhaltigkeit – Hintergrundwissen und Unterrichtsmaterial für Lehrkräfte
  • DIY und Making in der Schule – Grundlagen und Praxisbeispiele von der Grundschule bis zum Abitur
  • Heldinnen und Helden der Praxis – Konkrete Praxisbeispiele für den Unterricht, vorgestellt von Lehrkräften aus Niedersachsen
  • Peer-to-Peer Formate für Mikrofortbildungen – fünf Methoden für kollegiale Fortbildungen
  • Videos und Audios selbst erstellen – schnell, einfach und pädagogisch sinnvoll
  • Webtools für den Unterricht für eine veränderte Lernkultur – Wie Lehrkräfte offene Webtools und ihre Einsatzmöglichkeiten entdecken, bewerten und nutzen können

Die Projektleitung für diesen Kurs hatten Jöran Muuß-Merholz und Kristin Hirschmann. Den Artikel schrieb Julia Zwick.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.