Suche Menü

[Radio] „ Erziehung 4.0 – Kinder und die digitale Welt“ im Deutschlandfunk

In der Sendung „Lebenszeit“ im Deutschlandfunk am 8.12.2017 ging es um „Kinder und die digitale Welt“, viel um Lebenswelt und Erziehung, aber durch viele Hörer*innen-Anrufe auch um Schule und Lehren.

Wir waren drei Diskutant_innen und uns alle stets mehr oder weniger einig, so dass die Diskussionen in dieser Hinsicht nicht übermäßig kontrovers waren. Bemerkenswert finde ich dagegen, dass die Beiträge von Hörer*innen nicht nur engagiert (teils sehr engagiert) waren, sondern dass sich laut Moderator Andreas Stopp zwei gleich große gegensätzliche Pole bildeten, zwischen „Bildung und Erziehung müssen unbedingt-dringend-sofort digitaler werden“ (die Stärke dieser Fraktion ist neu) und „Bildung und Erziehung müssen digital-freie Zonen bleiben“ (das bleibt). Mehr lesen

JRA069 [JRA-MAGA] Warum haben Kinder kein Wahlrecht?

Jöran ruft an (JRA) bei Anna Braam, Vorstandsmitglied der Stiftung für die Rechte zukünftiger Generationen

Anna Braam, Foto von Luja von Köckritz

Mehr lesen

Schwarze Pädagogik und die Biene Maja

(Im Video geht es von 0’57 bis 3’36 um die Begrüßung der Biene Maja, die gerade aus ihrer Zelle geschlüpft ist.)

Biene Maja wird geboren. Ihre Erzieherin namens Kassandra wartet ungeduldig, denn Maja ist die letzte der gerade schlüpfenden Generation. Zur Begrüßung bekommt Maja erst einmal alles um die Ohren gehauen, was die subtileren Formen der Schwarzen Pädagogik zu bieten haben: Mehr lesen

JRA008 Was sind die häufigsten Online-Suchen von Kindern?

Jöran ruft an bei Anke Meinders, Medienpädagogin bei fragFINN

Anke Meinders von fragFINN

Anke Meinders von fragFINN



Mehr lesen

Vodafone wirbt mit Shut Up Toy für Kleinkind. (Funktioniert auch für die Freundin.)

Aus dem Video „Vodafone Werbung 2015 EasyTravel Roaming“ via YouTube

aus dem Video „Vodafone Werbung 2015 EasyTravel Roaming“

Ich hatte mich hier kürzlich mit der Idee des Shut Up Toys beschäftigt, mit dem man kleine Kinder ruhigstellt. Typischerweise ein Schnuller oder ein Fernseher, neuerdings ein Tablet oder Smartphone. Meine Idee: Das Prinzip Shut Up Toy funktioniert auch für Erwachsene, vielleicht sogar gesamtgesellschaftlich.

Nun hat Vodafone einen Werbespot veröffentlicht, der genau diese Idee in Bilder gießt. In einem Bus voller unentspannter Menschen gibt es ein* weinendes Kleinkind. Alle gucken genervt. Die Mutter kann das Kind nicht beruhigen. Aber der Mann mit dem Smartphone regelt die Sache. Mehr lesen

Das perfekte Shut Up Toy für Erwachsene

Schnuller

Foto „Comforter / Schnuller“ von Jacqueline Godany unter CC BY-SA 2.0 DE via Wikimedia Commons

Ich habe gerade die perfekte Maschinerie entdeckt, um 300 Erwachsene im Handumdrehen in eine handzahme, stumme und bewegungslose Schafsherde zu verwandeln.

(Dieser Artikel erschien zuerst bei den Netzpiloten. Es gibt auch eine englische Fassung.)

Starten wir mit etwas Pädagogik. Von Katrin Hille vom ZNL Ulm habe ich den Begriff „Shut Up Toy“ kennengelernt. Mehr lesen

Medienpädagogischer Online-Kurs #2 gestartet

Der MLAB-Roboter - in Kurs #2 mit Expeditionshut - Grafik unter CC BY 3.0 DE by Martina Miocevic

Der MLAB-Roboter, in Kurs #2 mit Hut (Grafik unter CC BY 3.0 DE by Martina Miocevic)

„Was machen die jungen Leute da eigentlich in ihren digitalen Welten?“  Diese Frage will der neue Online-Kurs des Media Literacy Labs (MLAB) wörtlich nehmen – machenim Sinne von to make, nicht nur „to do“. Also: Woran tüfteln, was bauen und produzieren, gestalten und designen Kinder und Jugendliche mithilfe digitaler Werkzeuge, auf vernetzten Plattformen und in virtuellen Räumen?

Am 23.2.2014 fiel der Startschuss für den Kurs, der sich nicht nur an Medienpädagog/innen richtet, sondern auch an interessierte Eltern, Lehrer/innen, Studierende, Programmierer/innen und nicht zuletzt Jugendliche. Im Auftakt-Event erklärte das Kurs-Team in 5×5 Minuten, wie der Online-Kurs konzipiert ist:

Mehr lesen

Erster offener Online-Kurs zur Medienpädagogik

Gute Apps für Kinder (Foto CC BY 3 0 DE by Jöran Muuß-Merholz)Um Media Literacy, also Medienkompetenz geht es im ersten Online-Kurs des neu gegründeten Media Literacy Lab, dessen Start Jöran beratend begleiten darf. Der offene Online-Kurs versucht gleich in mehrfacher Hinsicht, neue Wege zu gehen: Er richtet sich v.a. an MedienpädagogInnen, es ist ein pMOOC und er will in dreifacher Hinsicht offen. Mehr lesen

Das Facebook-Buch (nicht nur) für Eltern

Mein Kind ist bei Facebook - Tipps für Eltern - BuchcoverZusammen mit Thomas Pfeiffer hat Jöran ein Buch geschrieben. Es heißt “Mein Kind ist bei Facebook. Tipps für Eltern” . Spiegel Online schreibt darüber: “Düstere Warnungen sind in Deutschland oft das Erfolgsrezept für Erziehungsratgeber mit Medienthemen. Ein Bestseller wird “Mein Kind ist bei Facebook” also vielleicht nicht: Das Buch setzt auf Pragmatismus statt Panik. Gut so.”

Auszüge, Aktuelles und Bonuskapitel findet man auf der Website zum Buch www.facebook-fuer-eltern.net und auf der Facebook-Seite zum Buch.

Kaufen können Sie das Buch ab dem 15. Juni 2012 z.B. bei amazon oder in der  Buchhandlung Ihres Vertrauens.