Suche Menü

Vodafone wirbt mit Shut Up Toy für Kleinkind. (Funktioniert auch für die Freundin.)

BildungsWelt, Eigene Texte, Gesellschaft, Politik & Ökonomie
Aus dem Video „Vodafone Werbung 2015 EasyTravel Roaming“ via YouTube

aus dem Video „Vodafone Werbung 2015 EasyTravel Roaming“

Ich hatte mich hier kürzlich mit der Idee des Shut Up Toys beschäftigt, mit dem man kleine Kinder ruhigstellt. Typischerweise ein Schnuller oder ein Fernseher, neuerdings ein Tablet oder Smartphone. Meine Idee: Das Prinzip Shut Up Toy funktioniert auch für Erwachsene, vielleicht sogar gesamtgesellschaftlich.

Nun hat Vodafone einen Werbespot veröffentlicht, der genau diese Idee in Bilder gießt. In einem Bus voller unentspannter Menschen gibt es ein* weinendes Kleinkind. Alle gucken genervt. Die Mutter kann das Kind nicht beruhigen. Aber der Mann mit dem Smartphone regelt die Sache.

Funktioniert auch bei der Freundin

Bemerkenswert geht die Werbung noch einen Schritt weiter und zeigt kurz vor Schluss (bei 0’34), dass nicht nur das Kind, sondern auch die Freundin mit dem Shut Up Toy in der Tablet-Variante beglückt werden kann.

PS: In der Fassung, die von Vodafone Deutschland selbst auf YouTube verbreitet wird, sind die Sekunden mit der Freundin interessanterweise herausgeschnitten.

PPS: Es gibt natürlich nur ein einziges Kind unter den Fahrgästen. Deswegen stört es die Erwachsenen. Lese-Empfehlung zu „Kinder verschwinden aus dem Stadtbild immer mehr“ und dessen Abbildung im Digitalen von Johnny Haeusler bei Wired.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.