Suche Menü

Ein Buch über OER, als OER

BildungsWelt, Eigene Texte, NetzWelt

„Freie Unterrichtsmaterialien finden, rechtssicher einsetzen, selbst machen und teilen“ von Jöran Muuß-Merholz bei Beltz

12.2.2018: Heute erscheint mein neues Buch bei Beltz: Das Buch erklärt Open Educational Resources (OER) – und es ist selbst konsequent als OER umgesetzt. Der Weg dahin war ein ziemliches Abenteuer.

Das Buch mit dem Titel „Frei Unterrichtsmaterialien“ (im Sand)

Das OER-Buch von Jöran Muuß-Merholz ist draußen! (Foto: CC BY 4.0 by Agentur J&K – Jöran und Konsorten)

Das Buch „Freie Unterrichtsmaterialien finden, rechtssicher einsetzen, selbst machen und teilen“

Open Educational Resources (OER) – das sind Unterrichtsmaterialien, die nicht nur kostenlos im Internet zu finden sind. Zusätzlich kommen sie mit einer offenen Lizenz, die Jedermann und Jederfrau das Behalten, Kopieren, beliebige Verwenden, Verändern und Weitergeben erlaubt.

Das Buch erklärt, was OER ist, was man darüber wissen muss, wie man OER findet und was man beim Einsatz beachten muss. Dann kommen die Kapitel für Fortgeschrittene, die OER selbst machen und mit der Welt teilen wollen. Außerdem gibt es viele Praxisboxen und Listen mit Fundstellen im Web.

Das Buch kostet 19,95 Euro und kann beim Beltz-Verlag, bei amazon oder in jedem vernünftigen Buchladen gekauft werden.

Ein Buch konsequent als OER

Das große Abenteuer des Buchs war und ist es, dass wir es konsequent als OER umgesetzt haben. (Respekt dafür an den Beltz-Verlag!) Das heißt nicht nur, dass das Buch selbst unter freier Lizenz steht, sondern dass auch das Buch komplett als PDF und das Manuskript in editierbaren Dateien auf der Website zum Buch heruntergeladen werden kann. Außerdem habe ich häufig schon vorhandene Materialien von Dritten eingebaut, dank freier Lizenz kein Problem.

In der Herstellung war das alles gar nicht so einfach – aber jetzt ist es vollbracht und wir (der Verlag und der Autor) sind extrem gespannt, ob es Menschen trotzdem (oder gerade deswegen?) auch kaufen. (Sagte ich schon, dass es beim Beltz-Verlag, bei amazon oder in jedem vernünftigen Buchladen gekauft werden kann? Es ist auch hervorragend als Geschenk geeignet!)

Die Ankündigung zum Buch

Lehrkräfte betätigen sich täglich als Remixkünstler_innen. Für guten Unterricht kombinieren sie Materialien aus verschiedenen Quellen, sodass sie auf die jeweilige Lernsituation, das jeweilige Lernbedürfnis zugeschnitten sind. Oft geschieht dies noch mithilfe von kopierten Papiervorlagen, Schere und Kleber; im Zeitalter des Internets spielen jedoch verstärkt digitale Materialien eine Rolle. Leicht können sie dem Netz entnommen und aufbereitet werden. Doch dabei drohen ständig technische Schwierigkeiten und urheberrechtliche Fallstricke. Das Praxisbuch zeigt schnelle Wege zu digitalen Materialien, die technisch einfach und rechtlich sauber genutzt werden können. Sogenannte Open Educational Resources (OER) helfen dabei, Unterrichtsmaterialien differenzierter und rechtssicher zu gestalten – und sind gleichzeitig vielfältig und kostenlos.

  • Titel: Freie Unterrichtsmaterialien finden, rechtssicher einsetzen, selbst machen und teilen
  • Autor: Jöran Muuß-Merholz
  • Kosten: 19,95 Euro
  • ISBN-10: 3407630611 ISBN-13: 978-3407630612
  • 1. Auflage 2018 | Erscheinungsdatum: 12.2.2018 | 185 Seiten
  • Verlag: Beltz in der Verlagsgruppe Beltz, Weinheim, Basel
  • Bindeart: Broschiert | Format: 13,4 x 20,7 x 1,1 cm | Gewicht: 252g

Nebenbei: BlogFacebook, Twitter und Newsletter gibt es auch.

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. Lieber Jöran (und Beltz-Verlag)
    Wow, ich bin begeistert (habe das erste Kapitel gelesen) von diesem Buch und der Tatsache, dass dies OER ist. Ein sehr gutes Beispiel für den Einsatz in Lehrerfortbildungen, inhaltlich und im Bezug auf OER. Danke für die Arbeit (Jöran) und den Mut (Verlag).

Schreibe einen Kommentar