Zum Inhalt springen

Was ist ein BarCamp? Eine Erklärung in leichter Sprache

Inklusionscamp - Einladung in leichter Sprache

Inklusionscamp – die Einladung in leichter Sprache (hier als pdf)

Wir organisieren gerade das InklusionsCamp, ein BarCamp zu inklusivem Lernen und Leben. Dafür haben wir erstmals eine Einladung in leichter Sprache erstellen lassen. Eine sehr spannende Sache!

Nun ist es ja ohnehin nicht ganz einfach, wenn man Menschen, die das Format der Unkonferenz noch nicht kennen, eben dieses erklären will. Umso spannender war für uns das Vorhaben, die Einladung zum InklusionsCamp in leichte Sprache übersetzen zu lassen. Hier ist das Ergebnis: Die „Einladung zur Mit-Mach-Tagung“ in leichter Sprache.

Ich fand die Übersetzung sehr lehrreich. Leichte Sprache ist extrem schwer. Man muss die Dinge auf den wesentlichen Kern reduzieren und kann nicht groß drumherum schwafeln. Hier ein paar Auszüge:

  • „Einladung zur Mit-Mach-Tagung“
  • „Wir möchten bei der Tagung mit vielen Menschen reden. Und wir wollen zusammen gute Gedanken sammeln.“
  • „Wir möchten mit allen zusammen lernen.“
  • „Wir machen die Tagung einfach, damit alle gut mit machen können.“
  • „Wir möchten, dass alle zur Tagung kommen.“
  • „Wenn Sie nur wenig Geld haben, rufen Sie uns an. Dann machen wir eine Ausnahme.“

PS: Nein, das haben wir nicht selbst geschrieben. Nur weil es leichte Sprache ist, ist die Übersetzung nicht leicht. Es gibt darauf spezialisierte Übersetzer. Wir haben dafür das Büro für Leichte Sprache der Lebenshilfe Hamburg e.V. beauftragt.

Ein Gedanke zu „Was ist ein BarCamp? Eine Erklärung in leichter Sprache“

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.