Zum Inhalt springen

Wahlempfehlung: pro Schulreform in Hamburg

CC-by (http://www.flickr.com/photos/jmm-hamburg/4689304634/)Ein parteiisches Statement von Jöran: Beim Volksentscheid in Hamburg unterstütze ich die Schulreform, so wie die Bürgerschaft sie einstimmig beschlossen hat.

Die Argumente für längeres gemeinsames Lernen in der neuen Primarschule heißen:

  • individuelle Förderung für jedes Kind (ja, auch für die Leistungsstarken)
  • kleinere Klassen von 1 bis 6
  • Die Primarschulen und die weiterführenden Schulen arbeiten Hand in Hand
  • Gymnasiallehrer schon ab Klasse 4
  • Vernünftiges Elternwahlrecht nach Klasse 6 (besser begründete Prognosen für die weitere Schullaufbahn)
  • Aufstieg durch Bildung für möglichst viele (Breite in der Spitze)
  • Gemeinsamkeit statt Spaltung der Gesellschaft

Siehe auch www.dieschulverbesserer.de und www.proschulreform.de.

Appell an Hamburger: Jetzt Briefwahlunterlagen raussuchen, zwei Kreuze machen und losschicken. JETZT!

ARD-Panorma über die Gegner der Schulreform

Die besten Argumente für die Reform liefern übrigens Worte und Taten der Reformgegner:

Argumente pro Schulreform

Ein Gedanke zu „Wahlempfehlung: pro Schulreform in Hamburg“

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.