Zum Inhalt springen

JRA115 – Wie teilt man ein Lernbüro in mehrere Räume auf – nach Lautstärke sortiert?

Jöran zu Besuch bei der OPENschool in Wien, im Gespräch mit Christa Reitermayr.

Silent Office – Türschild

Silent Office – vorgestellt von Christa Reitermayr (CC 0 fotografiert von Jöran Muuß-Merholz; ursprüngliche Künstler*in unbekannt)

Die OPENschool Wien hat den Klassenverband für die 7. und 8. Stufe aufgelöst, die Schüler*innen übernehmen mehr Verantwortung für ihren Lernprozess. Mathe, Deutsch und Englisch finden im Lernbüro statt. Dafür wählt jede*r Schüler*in am Morgen, ob er/sie dafür im „Silent Office“, im „Whisper Room“ oder im „Coworking Space“ arbeiten will. Lehrerin Christa Reitermayr erklärt die Unterschiede. Die OPENschool wird derzeit an mehreren Orten eingerichtet. In Wien ist sie ein Bereich in der Offenen Mittelschule Dietmayrgasse.

Links

CC-BY_iconText und Podcast stehen unter der CC BY 4.0-Lizenz. Der Name des Urhebers soll bei einer Weiterverwendung wie folgt genannt werden: Jöran Muuß-Merholz, Agentur J&K – Jöran und Konsorten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.