Suche Menü

Vortrag auf der re:publica'09

BildungsWelt, NetzWelt

20090403-rp09-logoGuido Brombach und Jöran waren zu Gast auf der Web 2.0 – Konferenz  re:publica’09 in Berlin. Dort sprachen sie am 3. April 2009 zum Thema Schulen ins Netz. Lernen von, in und mit dem Web 2.0 (nicht nur in der Schule).

Für die Präsentation wurde erstmals mit prezi experimentiert, was allerdings aufgrund des akuten Sonnenscheins niemand sehen konnte. Zum Glück gibt es die Präsentation online:

Präsentation "Schulen ins Netz"

Die Ankündigung im Programm der re:publica’09

Schulen ins Netz. Lernen von, in und mit dem Web 2.0 (nicht nur in der Schule)

Zwar haben Rechner und Internet inzwischen Einzug in alle Schulen gehalten – die Schulen sind am Netz. Allerdings sind neue Medien meist nicht auch mit neuem Lernen verbunden. Beides zusammen, also ein neues Lernen mit Medien, birgt großes Potential für das Lernen. Stichwörter sind dabei Aktivität und Authentizität, individuelle und gemeinsame Konstruktion von Wissen, Selbstständigkeit / Individualisierung und Kooperation / Kollaboration. Die Schulen sind am Netz – nun muss das Lernen noch ins Netz! Das hat nichts mit e-learning zu tun, sondern mit einer neuen Lernkultur, die aus der Verbindung moderner pädagogischer Konzepte und der Arbeit mit digitalen Werkzeugen entstehen kann. Im Vortrag sollen Ideen und Erfahrungen vorgestellt werden, sowohl aus der schulischer, aber genauso auch aus der Erwachsenenbildung. Die Werkzeuge dafür sind keine Lernprogramme, sondern allgemein verfügbare Software(-konzepte) wie Wikis, Blogs, Skype, Google Earth, Geocaching, die in den Lernprozess eingebunden werden. An die Stelle des institutionell vermittelten Lernens tritt das sozial vermittelte lernen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.