Zum Inhalt springen

Führt die Digitalisierung ins pädagogische Paradies? Kontrollverlust der Lehrenden und Empowerment der Lernenden

Ein Keynote-Video von und mit Jöran Muuß-Merholz

Ein Vortragsvideo aus der Reihe „Impulse zur Schulentwicklung und Unterrichtsentwicklung“ (Nr. 8 von 10)

Screenshot aus dem Video „Führt die Digitalisierung ins pädagogische Paradies? Kontrollverlust vs. Empowerment (NLQ-Impulse 8)“ von der Agentur J&K – Jöran und Konsorten im Auftrag des Niedersächsisches Landesinstituts für schulische Qualitätsentwicklung (NLQ) unter CC BY 4.0

Führt die Digitalisierung ins pädagogische Paradies? Kontrollverlust vs. Empowerment (NLQ-Impulse 8)

Jöran Muuß-Merholz erklärt die „Didaktik des Überflusses“. Auf zentralen Ebenen für Lernen und Lehren gibt es durch die Digitalisierung dort Überfluss, wo früher Knappheit herrschte. Der digitale Wandel sorgt für eine Umkehrung der Vorzeichen bei Materialien, Werkzeugen, Medienformen und Beteiligten. Für Lehrende können Digitalisierung und Internet mit einem Kontrollverlust verbunden sein – und für die Lernenden mit einem Empowerment. Mit dem Internet werden Schule und Unterricht nicht automatisch zum pädagogischen Paradies. „Überfluss“ ist nicht mit „Reichtum“ zu verwechseln. Es braucht eine neue Didaktik, die Martin Weller „Pedagogy of Abundance“ – eine „Didaktik des Überflusses“ nannte.

Lehrende haben unter den Vorzeichen des Überflusses ganz andere Gestaltungsmöglichkeiten. Und für Lernende gibt es enormes Potenzial für personalisiertes und selbstbestimmtes Lernen. Wir können diesen Wandel als Gestaltungsprozess verstehen, den wir zu einem großen Teil selbst in der Hand haben.

Hintergrund zur Reihe „Impulse zur Schulentwicklung und Unterrichtsentwicklung“

  • Das Video ist Teil einer Reihe von 10 Videos „Impulse zur Schulentwicklung und Unterrichtsentwicklung von und mit Jöran Muuß-Merholz“, herausgegeben vom Niedersächsischen Landesinstitut für schulische Qualitätsentwicklung (NLQ), 2021, produziert von der Agentur J&K – Jöran und Konsorten.
  • Diese Impulse sind Keynotes. Das Wort „Keynote“ bedeutet einem Irrglauben entgegen nicht „langer, allumfassender Vortrag“, sondern so etwas wie „ein zentraler Gedanke“. Es geht um eine Grundlage und einen Rahmen für weitere Überlegungen, die auf die Keynote aufbauen können. Vor diesem Hintergrund soll die Reihe nicht lange Vorträge aufzeichnen, sondern pro Video einen zentralen, grundlegenden Gedanken pointiert ausarbeiten und zur Diskussion stellen. Die Videos können Ausgangspunkte für Diskussionen im Kollegium, in Teams und für die individuelle Fortbildung dienen.
  • Zielsetzung ist ein grundlegendes Verständnis und eine Diskussion des digitalen Wandels als Grundlage für konkrete Veränderungen in der Schul- und Unterrichtsentwicklung. Es wird nicht Praxiswissen vermittelt, sondern eine Grundlage für gemeinsames Nachdenken und das Planen für Veränderungen in der eigenen Arbeit geschaffen, für unterschiedliche Bildungskontexten, ob bei SchiLFs, in einem kollegialen Team-Workshop, bei Tagungen oder Elternabenden.
  • Die Videos stehen frei zur Nutzung im Internet und zur Einbettung auf eigenen Websites oder Verbreitung über Social Media zur Verfügung. Zusätzlich sind sie mit der Lizenz CC BY 4.0 veröffentlicht. Damit ist z.B. auch die öffentliche Aufführung, die Bearbeitung (z.B. Ausschnitte oder Zusammenschnitt von verschiedenen Videos) und das Teilen von bearbeiteten Versionen möglich. Alle Videos werden komplett mit Untertiteln veröffentlicht.

2 Gedanken zu „Führt die Digitalisierung ins pädagogische Paradies? Kontrollverlust der Lehrenden und Empowerment der Lernenden“

  1. Hallo Jöran,

    den Artikel und das Video finde ich prima. Martin würde sich sicher ich auch freuen. Weiß aber nicht, ober er Deutsch spricht.

    Meiner Meinung nach, kann der Kontrollverlust der Lehrenden nicht nur zum Empowerment der Lernenden aber auch der Lehrenden führen… 😉

    Viele Grüße aus England,
    Chrissi

  2. Jöran Muuß-Merholz

    Chrissi, vielen Dank für Dein Feedback! Regarding Martin, we also made an English version of the video. We are currently searching for an opportunity to publish it. Any relevant suggestions will be gladly received. 😉

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.