Suche Menü

JRA048 [JRA-MAGA] Wie kann man Emotionen in der Politik ernst nehmen?

Jöran ruft an bei Anja Besand, Professin für Didaktik der politischen Bildung an der TU Dresden

Anja Besand, Fotos: privat.

Anja Besand, Fotos: privat.

Wut, Angst oder Hass sind zentrale Begriffe im politischen Diskurs 2017. Wie können Politik und politische Bildung Emotionen ernst nehmen? Übertreiben die Aufklärer das Streben nach Nüchternheit?

Mehr lesen

JRA047 [JRA-MAGA] Wie hilft es, gelegentlich Brechts Gedicht „Lob des Zweifels“ zu lesen?

Jöran ruft an bei Philippe Wampfler, Lehrer, Fachdidaktiker, Kulturwissenschaftler und Experte für Lernen mit Neuen Medien.

Philippe Wampfler, Foto: Nicolas Zonvi, nicht unter freier Lizenz.

Philippe Wampfler, Foto: Nicolas Zonvi, nicht unter freier Lizenz.

Anstelle des Smartphones ab und an einmal einen Gedichtband zu zücken, empfiehlt Philippe Wampfler in diesem Gespräch und verrät, warum Brechts Gedicht so gut in die Zeit passt.

Mehr lesen

Zu Gast bei “Feierabendbier: Open Education”

Eine Podcast-Empfehlungen für Menschen, die sich für OER, MOOCs, #digitaleBildung und ähnliches mit Schwerpunkt Hochschule interessieren: der komisch benamste „Feierabendbier: Open Education“ von Markus Deimann und Christian Friedrich ist sehr hörenswert.

In Folge 21 war ich zu Gast, um über OER in 2017, doppelte Podcast-Abspielgeschwindigkeiten, meine Schwierigkeiten mit Tiermetaphern und schließlich über mein Fiasko in Sachen Popkonzert zu diskutieren.  Mehr lesen

JRA046 [JRA-MAGA] Wie wird man eigentlich Ortsbürgermeister – und warum überhaupt?

Jöran ruft an bei Karsten Lucke, Ortsbürgermeister in Lautzenbrücken

Foto von Karsten Lucke, privat.

Foto von Karsten Lucke, privat.

„Kommunalpolitiker sind die Stütze, die unsere Demokratie tragen!“, sagt Karsten Lucke mit Bezug auf Martin Schulz. Vor Ort braucht man allerdings ein dickes Fell, um nicht nur Kritik, sondern zunehmend auch Pöbeleien zu ertragen. Warum tut man sich dieses Ehrenamt dann an? Karsten Lucke hat Antworten.


Mehr lesen

JRA045 Wer rebelliert bei den Schoolrebels wogegen? Und warum?

Jöran ruft an bei Daniela Hoffmann, Koordinatorin der School Rebels

Daniela Hoffmann, Foto: Olaf Gerigk, nicht unter freier Lizenz

Daniela Hoffmann, Foto: Olaf Gerigk, nicht unter freier Lizenz.

„Wir haben ein Schulsystem, das für die preußischen Untertanen entwickelt wurde. Die Welt sieht aber mittlerweile ganz anders aus. […] deshalb müssen wir jetzt ran: die Schüler und Schülerinnen.“ schoolrebels.de.

Die School Rebels sind das Projekt von 14- bis 16-jährigen SchülerInnen einer Freien Berliner Schule, angeleitet von der Mutter und Journalistin Daniela Hoffmann.

Mehr lesen

Make Aufklärung Great Again! Ideen für JRA-MAGA gesucht

Postfaktische Politik ist ein politisches Denken und Handeln, bei dem Fakten nicht im Mittelpunkt stehen. Die Wahrheit einer Aussage tritt hinter den Effekt der Aussage auf die eigene Klientel zurück. In einem nicht postfaktischen oder demokratischen Diskurs wird dagegen – gemäß dem Ideal der Aufklärung – über die zu ziehenden Schlussfolgerungen aus belegbaren Fakten gestritten. In einem postfaktischen Diskurs wird hingegen gelogen, abgelenkt oder verwässert, ohne dass dies entscheidende Relevanz für das Zielpublikum hätte. Entscheidend für die von postfaktischer Politik angesprochenen Wähler ist, ob die angebotenen Erklärungsmodelle eine Nähe zu deren Gefühlswelt haben.

„Postfaktische Politik“ Screenshot aus Wikipedia vom 20.1.2017

Trump sitzt im White House und die AfD bald im Bundestag; „postfaktisch“ ist Wort des Jahres und „post-truth“ Word of the Year 2016; der Brexit kommt auf die harte Tour und Breitbart nach Deutschland … Es sind harte Zeiten für Freunde der Aufklärung. Was tun? Mir fällt nichts Besseres ein, als die Sache mit der Aufklärung zu verteidigen.  Mehr lesen

JRA044 Wieso macht ihr einen Film über Dorfschulen?

Jöran ruft an bei Hanno Hart und Gabriele Kob, die ein Crowdfunding für die Dokumenation „Unsere Dorfschule!“ machen.

Hanno Hart und Gabriele Kob. Foto: Sebastian Süß, nicht unter einer freien Lizenz.

Hanno Hart und Gabriele Kob. Foto: Sebastian Süß, nicht unter einer freien Lizenz.


Mehr lesen

JRA043 – Ruf Jöran an (RJA)! (aka JRA-Winterschlaf)

Jöran macht bis Mitte Januar Winterschlaf, zumindest was das Telefonieren angeht.

Jöran schläft im Zug

Winterschlaf (Foto kopiert bei Andreas Wittke)

Für die Zeit bis Mitte Januar drehen wir den telefonischen Spieß um: IHR ruft Jöran an. Unter der Nummer +49 40 34 06 86 34 ist ein Anrufbeantworter geschaltet, auf dem Ihr Feedback, Themenwünsche, Beschimpfungen oder Grüße hinterlassen könnt. Wir sammeln das und veröffentlichen es Anfang 2017.

Frohes Neues Jahr!
Mehr lesen

JRA042 Mediensucht – was ist das eigentlich? Und warum kennt sich die Sozialarbeit in Bremen damit besonders gut aus?

Jöran Sonja ruft statt Jöran an bei Markus Gerstmann und Liane Adam

Experten für Mediensucht: Markus Gerstmann und Liane Adam, Foto: Servicebüro Jugendinformation, CC BY

Markus Gerstmann und Liane Adam, Foto: Servicebüro Jugendinformation, CC BY

Jöran war kurzfristig verhindert, so dass JRA-CvD Sonja angerufen hat. Markus Gerstmann, Liane Adam und ihre Partner veranstalten in Bremen seit 10 Jahren den „Fachtag Mediensucht“.

Mehr lesen

JRA041 Wer lernt was in der neu gegründeten Datenschule?

Jöran ruft an bei Helene Hahn, Leiterin der „Datenschule“ bei der Open Knowledge Foundation Deutschland

Helene Hahn, Foto von Fiona Krakenbürger, CC BY 3.0

Helene Hahn, Foto von Fiona Krakenbürger, CC BY 3.0

Mehr lesen