Suche Menü

Abstruser Text in seriösem Kontext? Die Gewinnerin bei der #lernbuzz-Super-Challenge

BildungsWelt, NetzWelt

Sandra Schön, Martin Ebner, Martin Schön und Maria Haas „Digitalisierung ist konsequent eingesetzt ein pädagogischer Mehrwert für das Studium“

Der Buzz-o-mat „Lernen 5.0“ erstellt automatisch Phrasen zu Bildung und Lernen im digitalen Zeitalter. Beim Wettbewerb „#Lernbuzz Super-Challenge“ hatten wir dazu aufgerufen: Wer kann die abstruseste #lernbuzz-Kombination in den seriösesten Kontext bringen? Hier kommen die Einreichungen und die Gewinnerinnen! 

Die Einreichungen

Jury und Kriterien

Die Jury setzte sich aus den Top 14 beim #lernbuzz-Festival zusammen. Sie hatte fünf Kriterien zusammengestellt, nach denen die Einreichungen bewertet wurden:

  1. … für abstruseste Kombination
  2. … für seriösester Kontext
  3. … für Reichweite
  4. … für größte Herausforderung beim Hineinschmuggeln
  5. … für aufwändige Medienform (extra Punkt)

Schaut man sich einzelne Kriterien an, so liegt die Einreichung von Beat Doebeli für „seriösester Kontext“ vorne, so wie Timo van Treek für „abstruseste Kombination“. In der Gesamtsumme liegt jedoch ein anderer Beitrag ganz vorne …

And the winner is …

Gewonnen hat die Einreichung von Sandra Schön – herzlichen Glückwunsch!

Der Beitrag mit dem Titel(beginn) „Digitalisierung ist konsequent eingesetzt ein pädagogischer Mehrwert für das Studium“ von Sandra Schön, Martin Ebner, Martin Schön und Maria Haas wird auf der GMW 2017 präsentiert werden und erscheint (Double Blind Review) auch als Beitrag per Open Access beim Waxmann-Verlag im GMW-Tagungsband.

Der Preis ist nicht dotiert, allerdings mit viel Ruhm und Ehre verbunden. Außerdem bekommt Sandra Schön noch vier der wenigen verbliebenen Papier-Buzz-o-maten. Alle andere müssen mit der digitalen Variante des Buzz-o-maten spielen …

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.